Konstantin Peterson

Auditive Räume

Auditive Räume ist eine abgeschlossene Installation für das Farbfest in Dessau 2012, an der Universität der Künste Berlin - Sound Studies, in einer Zusammenarbeit mit Architekt und Künstler Guillermo Lares und Konstantin Peterson, unter Leitung von Prof. Robert Henke.

Das Farbfest in Dessau findet jedes Jahr statt. Das Thema war:

STATT FARBE: LICHT - Wir bringen Licht zum Klingen

Jedes Jahr präsentieren Künstler und Studenten Ihre Projekte beim Farbfest. Die Installationen finden im Bauhaus, auf der Straße und in den Meisterhäusern statt.

Auditive Räume
Die mentale Raumrepräsentation wird mittels auditiver Simulation untersucht. Der Besucher kann sich in einem Abhörraum bewegen und über Kopfhörer live aufgenommene, sowie gestaltete Räume anhören. Anhand dieser auditiven Raumsimulation werden Raumparameter wie Größe, Form und Bewegungsgeschwindigkeit gestaltet. Der Hörer befindet sich in einem Wahrnehmungsspiel bei dem aufgrund bekannter Raumerfahrungen neue Räume mental entstehen.

Wie funktionieren auditive Räume?
Drei Etagen wurden im Meisterhaus mikrofoniert, in einem dunklen Abhörraum sind zwei Kameras installiert. Eine geschriebene Software in Max/MSP verbindet die Trackingsignale der Kamera mit den mikrofonierten Räumen. Der Besucher setzt einen Digitalen- Funkkopfhörer auf, an dem eine rote Lampe befestigt ist, damit die Kameras die Position des Besucher im dunklen Raum erfasst. Im Abhörraum sind 9 Raumbereiche definiert, in denen der Besucher rumlaufen kann ohne den Abhörraum zu verlassen.

Besucher Besucher

Technik
- MOTUT UltraLite MKIII Hybrid - MOTU Traveler MKIII - 16 Shoeps Mikrofone - Laptop - Onyx Mishpult - 2 USB Kameras - 2 Digitale Funkkopfhörer.

Software
Software Saoftware

Sponsering: Shoeps Mikrofone

Farbfest Dessau