Konstantin Peterson

MIND MUSIC

Mit Gedanken und Gefühlen Musik komponieren.

Dieses Projekt habe ich als meine Abschlussarbeit an der Universität der Künste in Berlin im Jahr 2013 realisiert.

MIND MUSIC ist eine Performance, bei der der Musiker ein EEG-Headset auf hat und mit seinen gemessenen kognitiven, affektiven und expressiven Werten virtuelle Musikinstrumente spielt.

Meine Vision ist:
Der Musiker spielt live eine Performance ohne seine Hände zu benutzen. Dabei nutzt er seine Vorstellungskraft, evoziert bewusst Stimmungen und verwendet seine Mimik, um eine selbst geschriebene Software mit 9 virtuellen Musikinstrumenten zu spielen. Er verändert die Tonhöhe jedes Instrumentes und bestimmt damit Melodiebewegungen. Jedes Instrument kann im Loop aufgezeichnet werden, so kann eine Performance gleichzeitig mit 9 Instrumenten stattfinden.
Mit seinen Stimmungen beeinflusst der Spieler Lautstärke, Farbe und Bewegung der Visualisierung, die Tondauer der gespielten Instrumente und die Komplexität des Drum Loops.

Steuerung

- kognitiv: Vor- zurück Denken wählt Tonhöhe aus und bewegt die Visualisierung.

- affektiv: Starke Aufregung erzeugt orange Visualisierung, erhöht die Musiklautstärke und die Beat-Geschwindigkeit. Geringe Aufregung erzeugt blaue Visualisierung, dämpft die Lautstärke und verlangsamt den Beat.

- expressiv: Mit Augenblinzeln wird die ausgewählte Tonhöhe gespielt, ein Lächeln aktiviert eine Aufzeichnung.

Präsentation und Aufführung
MIND MUSIC Präsentation MIND MUSIC Training

Demonstration der Software MIND MUSIC

Alle Klänge und visuelle Ereignisse werden mit Gedanken, Stimmungen und Mimik gesteuert.

MIND MUSIC bei Cycling74

Bildverlauf

MIND MUSIC in der Software Max/MSP

Max/MSP ist eine grafisch-orientierte Programmierumgebung in der die Software MIND MUSIC realisiert wurde. Hier werden EEG-Werte über OSC eingelesen und modulieren Sound, Visualisierung, Lautstärke und weitere Parameter.

MIND MUSIC Patch

EEG-Headset von Emotiv.

Dieses EEG-Headset scannt elektronische Spannungsschwankungen einzelner Gehirnareale und sendet die Impulse via Bluetooth, an den Computer. 16 Sensoren ermöglichen eine ausreichende Analyse, der aktuellen Gehirnaktivität.

MIND MUSIC - Emotiv Headset

Untersuchungen belegen die Funktionsfähigkeit des EEG-Headsets

Das EEG-Headset wurde ausführlich auf seine Funktionsfähigkeit getestet. Sechs Denkrichtungen wurden hier untersucht. So wurden Morgens, Mittags und Abends, an 7 tagen, 20 Versuche pro Denkrichtung unternommen. Insgesamt gab es 120 Versuche pro Tag, pro Tageszeit 840 Versuche und Insgesamt waren es 2520 Versuche, um das EEG-Headset gründlich auf Seine Zuverlässigkeit zu testen. Diese Tabellen belegen eine stabile Funktion.

Tabellen, die mit dem EEG-Headset entstanden

MIND MUSIC Software in blau, der Spieler ist entspannt

Ein entspannter Zustand des Musikers, färbt die Softwareoberfläche und Visualisierung in blaue Farbe an. Die Musik wird, langsamer und leiser.

MIND MUSIC blaue Softwareoberfläche

MIND MUSIC Software in orange, der Spieler ist nicht mehr so entspannt

Empfindet der Spieler eine aufregendere Stimmung, eine schnellere Atmung und innere Anspannung, emotional so wie körperlich, färbt sich die MIND MUSIC Oberfläche in eine orange Farbe, die Musiklautstärke steigt und die Beats werden schneller.

MIND MUSIC orange Softwareoberfläche

MIND MUSIC Visualisierung in blau

Die Visualisierung nimmt eine blaue Farbe an, sobald sich der Spieler beruhigt.

MIND MUSIC Visualisierung in blau

MIND MUSIC Visualisierung in violett

Je aufregender die Stimmung des Spielers, desto oranger wird die Visualisierung dargestellt. So sehen Zuhörer eine Entsprechung der Gefühle in der Visualisierung.

MIND MUSIC Visualisierung in blau in orange