Konstantin Peterson

Reactable

Reactable ist ein abgeschlossenes Projekt an der Universität der Künste Berlin - Sound Studies, im Jahr 2012 von Konstantin Peterson

Dieser Reactable ist ein Musikinstrument auf dem Objekte mit der Hand bewegt werden, die Klang erzeugende und modulierende Wirkung haben. Bewegungen können auch automatisiert werden. Der Originale Reactable wurde an der Universität Pompeu in Barcelona, Spanien von Sergi Jorda, Marcos Alonso, Martin Kaltenbrunner und Michael Günter im Jahr 2007 entwickelt.

Tisch

Materialien
Das Reactable besteht aus einem Holztisch und einer geschriebenen Musiksoftware in Max/MSP. Dieser Tisch besteht speziell aus: Kanthölzern - HDF Platten - Plexiglas - Schrauben - USB Kamera - Fiducial Symbolen

Software
Eine in Max/MSP geschriebene Software steuert den Sound des Reactables. Dabei sendet das Videotracking Programm ReacTIVision Objekt-Daten über OSC (OpenSoundControl) an die geschriebene Software weiter. ReacTIVision erkennt über die angeschlossene USB Kamera Fiducial Objekte.

Fiducical Symbole

Fiducical Objekte

Eigenschaften
Reactable verfügt über ein Transportfenster mit Stereo oder 4 CH Schaltung, virtuelles Mischpult, Visualisierung, Quantisierung der Objekte für synchronen Sound, Effektanzeige, Master, sowie eine Record-Funktion. Es gibt insgesamt 8 Sampler Objekte + 1 VST Objekt das mit einem angeschlossenen Midikeyboard gespielt wird. Zusätzlich gibt es noch 7 Effekt Objekte + 1 Recordingobjekt.

Software Ansicht

Steuerparameter der Objekte

  • Objektaktivierung: Objekt auf die Oberfläche platzieren
  • X-Y Position steuert die Position im Panoramafeld, auch in 4 Kanal möglich
  • Drehbewegung steuert die Lautstärker oder Effektbezogene Parameter
  • Zusatzfunktion: Sampler-Objekte können eigene Samples Laden

Objekt-Instrumente:

  1. Bass Drum
  2. Snare
  3. Hihat
  4. Groove 1
  5. Groove 2
  6. Bass
  7. Pad
  8. Arrpeggio
  9. VST

Mischpult in 4 Kanal Audio

Mischpult

Die blaue Pegelanzeige zeigt bei der Einstellung 4CH den auch Audioausgang für Kanal 3 und 4, während die orange Pegelanzeige den Audioausgang für Kanal 1 und 2 anzeigen.

Effekte-Objekte
Die Effekte sind in Reihe geschaltet. Als erstes kommen 2 verschieden Delays, dann kommen 3 Lowpassfilter und 2 Highpassfilter. Effektobjekte haben einen Wirkradius in dem alle befindlichen Klangobjekte moduliert werden.

Delay-Objekte
Dry/Wet wird mit der Distanz des Delay-Objektes zu den Klangobjekten reguliert. Je näher ein Klang-Objekt zum Delay-Objekt platziert ist, desto mehr Wet-Anteil bekommt es. Feedback wird mit einer Drehbewegung nach rechts gesteuert.

Filterobjekte
Die Distanz der Filterobjekte steuert den Qualityfaktor (Q-Wert/Resonanz) zu den jeweiligen Klangobjekten. Die Drehbewegung steuert den Frequenzbereich und erlaubt Filtersweeps beim spielen und sie sogar zu automatisieren.